Ref. 53600

Das Vakuumimprägniergerät gestattet das automatische Imprägnieren von porösen Werkstoffen mit den Epoxidharzen MA2+ und IP.

Das Gerät wird über einen Touchscreen gesteuert, ist programmierbar, besitzt mehrere Vakuumstufen und eine Zeiteinstellung von einer Minute bis zu mehreren Stunden. Hiedurch werden die durch die Form der Proben in kleinen Ecken und Bögen vorhandenen Luftbläschen entfernt und die Probe bestens für die weiteren Präparationsschritte vorbereitet.

Mehrere Einbettformen können unter Vakuum mit Harz befüllt werden und härten gleichzeitig aus. Beste Voraussetzungen für ökonomisches Arbeiten ist durch die Programmierbarkeit gegeben, da die Proben automatisch über Nacht abgearbeitet werden.